30.11.2016

Prof. Krahl wird Präsident der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Zum 1. Dezember 2016 wechselt Prof. Dr. Jürgen Krahl an die Hochschule Ostwestfalen-Lippe in das Amt des Präsidenten. Er erhielt heute im nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministerium seine Ernennungsurkunde. Professor Krahl wurde in Detmold geboren, er kehrt also in seine Heimat zurück. Allerdings wird er an der Hochschule Coburg weiterhin seine Doktorandinnen und Doktoranden wissenschaftlich bis zu deren Abschluss betreuen. 

Bis zur Wiederbesetzung der Professur wird das Ressort Kraftstoffforschung kommissarisch von Dr. Olaf Schröder, Wissenschaftler am Technologietransferzentrum Automotive TAC, geleitet. Darüber hinaus hat das TAC seit kurzem mit der Diplom-Betriebswirtin (FH) Caroline Rahn eine eigene Geschäftsführerin.

Friedrich Herdan, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Coburg bedauert den Weggang von Professor Krahl: "Ihm war die herausragende Zusammenarbeit mit der Wirtschaft in der Region eine echte Herzensangelegenheit, dementsprechend setzte sich Prof. Krahl dafür ein. Mit viel Energie initiierte er Verbundprojekte und sorgte für den Wissenstransfer aus der Hochschule in die Industrie und die Gesellschaft. Die Zusammenarbeit zwischen Technologietransferzentrum Automotive TAC und IHK war beispielgebend. Mir wird Professor Krahl fehlen."



 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok