21.01.2016

TAC erhält Forschungsauftrag der Internationalen Energieagentur

Die Internationale Energieagentur berät die Regierungen der OECD-Mitgliedsstaaten in Energiefragen. Das Technologietransferzentrum Automotive der Hochschule Coburg (TAC) soll für die Organisation einen globalen Überblick zu aktuellen und zukünftigen Biokraftstoffen erstellen.

Im Zuge der Klima- und Ressourcenschonung ist es wichtig, nicht nur die Potenziale von Biokraftstoffen, sondern auch deren technische Eignung auszuloten. Die Studie „Advanced Fuels for Advances Engines“ soll den Entwicklern von Motoren wichtige Hinweise auf heutige und zukünftige Kraftstoffe geben. Somit können die Motoren frühzeitig auch auf Biokraftstoffe angepasst werden, um effizient die CO2-Emissionen zu senken.

Die Internationale Energieagentur unterstreicht mit dem Forschungsauftrag die hohe Bedeutung des Zusammenspiels von Motor- und Kraftstoffentwicklung. Das TAC hat den Forschungsauftrag auch deshalb erhalten, weil es im hohen Maße interdisziplinär forscht und international ausgewiesen ist. Zuständig für das Projekt im TAC ist Dr. Norbert Grope.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok