28.02.2018

TAC SORGT FÜR LÄNDERÜBERGREIFENDEN AUSTAUSCH

Das TAC fördert die Vernetzung von Hochschule und Wirtschaft und sieht sich als Impulsgeber für neue Entwicklungen in der Region. Nun regte das TAC einen Austausch zwischen den Regionen Coburg und Ostwestfalen-Lippe an.

Intelligente technische Systeme zur Vernetzung von Mensch, Maschine und Produkten – daran arbeiten Wissenschaftler in der SmartFactoryOWL. Diese Forschungsfabrik fungiert sowohl als reale Produktionsumgebung als auch als Versuchs- und Demonstrationsplattform für die Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen der beteiligten Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen. Parallel dazu lernen und arbeiten hier Studierende. Es findet also ein intensiver Austausch zwischen Industrie, Forschung und Nachwuchs statt. Produzierende Unternehmen können außerdem eigene Pilotanlagen aufbauen, diese mit Industrie 4.0-Lösungsbausteinen ausstatten und testen sowie ihr Personal qualifizieren.

Vertreter der Industrie- und Handelskammer, der Wirtschaftsförderung und der Stadt Coburg sowie des Coburger Unternehmens LASCO Umformtechnik informierten sich bei einem Besuch vor Ort über die SmartFactoryOWL. Sie folgten damit der Einladung des TAC, das dank des ehemaligen Vorstandssprechers Prof. Dr. Jürgen Krahl, eine enge Verbindung nach Ostwestfalen-Lippe pflegt.

Dabei fand auch ein Austausch mit Vertretern der Stadt Lemgo, der IHK Lippe zu Detmold und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe statt. Beide Parteien vereinbarten eine Kooperation der Regionen und die Intensivierung des Kontaktes.

 

Lemgo 2018 klein
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok